Filmbelichtungen

Die Druckausgabe in konventionellen Druckverfahren benötigt farbseparierte Filme. Hierzu steht ein Panther Plus Laserbelichter für Formate bis DIN A3+ zur Verfügung.

Durch die eigene Filmausgabe ist nicht nur eine schnelle Reaktionszeit gewährleistet. Wesentlich sind die technischen Möglichkeiten des Belichters, die maßgeblichen Einfluß auf die Qualiät des späteren Drucks nehmen.

Hierzu zählen insbesondere die Möglichkeiten zur Ausgabe höherer Rasterwerte (z.B. 90er Raster), die Verarbeitung von PostScript Level 3 und das Escor-Rasterverfahren mit der Wahl der optimalen Punktform für eine bestimmte Motivart.

Gerade die Wahl der Punktform bedarf einer Erklärung: Abhängig von der Punktform kommt es bei einem bestimmten Prozentwert zum Zusammentreffen der äußeren Begrenzung von benachbarten Punkten. Dies führt zu einem Tonwertsprung bei diesem Prozentwert (bzw. bei zwei Werten bei elliptischer Punktform). Durch geeignete Wahl der Punktform läßt sich der Prozentwert, bei dem dieser Tonwertsprung erfolgt, gezielt steuern. So läßt sich vermeiden, daß, dieser Sprung innerhalb der Tonwerte von Hauttönen stattfindet. Oder es können gezielt sehr sanfte Übergänge im 3/4-Tonbereich erreicht werden.

PR

Werbung

Fotografie

Bildbearbeitung

Electronic Publishing

Journalistische Tätigkeit

Plakatdruck

Scannen

Filmbelichtung

Diabelichtung

Analog/Digital-Proof

Video und Animation

Wegbeschreibung Geschlossene Benutzergruppe

High-Tech Studio - Axel Berghoff - Katharinengasse 3 - 55444 Eckenroth - Germany
Telefon: +49 6724 6028238 - Fax: +49 32223 483783